Entwurf und Implementierung höherer objektorientierter Sprachkonstrukte

von Rüdiger Hanke, 2002

Objektorientierte Programmiersprachen dienen als Werkzeug zur Implementierung objektorientierter Entwürfe. Der Schritt vom Entwurf zur Implementierung erfordert es in der Regel, dass die mächtigen Konzepte der objektorientierten Programmierung auf die Sprachkonstrukte, die die verwendete Sprache anbietet, abgebildet werden. Dies führt nicht selten zu komplexem, missverständlichem und damit fehleranfälligem Programmcode und dem Wunsch mächtigere und elegantere Ausdrucksmittel zur Verfügung zu haben.

In dieser Arbeit sollten wünschenswerte Spracherweiterung für höhere objektorientierte Konzepte am Beispiel der populären Programmiersprache Java untersucht und umgesetzt werden. Neben der grundlegenden Diskussion objektorientierter Konzepte bestand die Aufgabe daher in der begründeten Auswahl lohnender Konzepte für Spracherweiterungen, im Sprachentwurf zur Integration solcher Konzepte in die Sprache Java und in der Implementierung der Erweiterungen durch Herstellung eines Compilers für die entstehende Obermenge von Java. Durch Beschränkung der Zahl der Spracherweiterungen auf drei objektorientierte Konzepte und Verwendung eines vorbereiteten Java2 Source-to-source-Übersetzers konnte der Umfang der Aufgabenstellung auf einem angemessenen Maß gehalten werden.

Impressum | Webmaster | Letzte Änderungen am : 16.10.2013